Alles nur Fassade?

In der Baubranche ist ein neues Verständnis für den Zusammenhang zwischen -Material, Energie und Nutzung
des Gebäudes gewachsen. Die Gestaltung von Fassaden unterliegt dabei einem permanenten Wandel.
Die Vielfalt der Beanspruchung aus Temperatur, Feuchte,Schall- und Brandschutz sowie Tragwerksplanung und
Architektur stellt Planer, Hersteller und Bauherren vor komplexe Herausforderungen.
Dabei geht es um Fragen des Wärme- und Feuchteschutzes, um die Konstruktion der Gebäudehülle, aber auch
um das Bauordnungsrecht und den Brandschutz. Je nach Region und Witterungsverhältnissen haben Bauherren
im Rahmen der Bauvorschriften heute viele Möglichkeiten: Es gibt Fassaden für Fotovoltaik-Anlagen, begrünte
Fassaden, Fassaden aus Holz, Glas, Beton oder – ganz klassisch – aus Ziegelsteinen, denen heute wieder
eine große Bedeutung zukommt.

Anne-Lise_Heinrichs_Flickr

Foto: b_Anne-Lise_Heinrichs_Flickr