Ferienimmobilien an der Ostsee als Kapitalanlage mit Perspektive

Ferienhäuser sind in guten Lagen über viele Wochen des Jahres ausgebucht. Trotz saisonal bedingter Schwankungen werfen Ferienimmobilien in beliebten Urlaubsregionen jährlich Bruttoerträge zwischen 8 und 10 Prozent ab. Zu den gefragten Lagen zählen die Küstenregionen der Ostsee. Hier lockt auch der Kieler Großraum mit großem Erholungswert.

Anlagetipp: Ferienhaus an der Kieler Förde

Viele Urlauber im mittleren und gesetzten Alter entdecken den Urlaub in deutschen Gefilden als eine attraktive Alternative zum Auslandsaufenthalt. Beliebt sind und bleiben Nord- und Ostsee. Hier kann der Urlauber in sicherer Umgebung schwimmen, segeln und wandern. Die Meeresnähe und die landschaftlichen Reize ziehen Menschen aus ganz Deutschland an. Wer an der beliebten Kieler Förde ein Ferienhaus zur Vermietung anbietet, kann mit einer guten Auslastung rechnen. Und natürlich sichert sich der Besitzer auch für sich und seine Familie ein Refugium mit hohem Erholungswert. 

Niedrige Zinsen, sichere Renditen 

Die Einnahmen aus der Vermietung einer Ferienimmobilie sind eine lukrative Kapitalanlage und stellen eine sichere Art der Altersvorsorge dar. Die niedrigen Zinsen machen den Erwerb einer Immobilie derzeit attraktiv wie nie. Eine Ferienimmobilie rentiert sich im Durchschnitt ab 17 Wochen Belegung im Jahr. Ist das Ferienhaus nur 4 Monate ausgebucht, decken die Einnahmen bereits laufende Kosten wie Kredittilgung und Unterhalt. Im Einzugsgebiet von Kiel sind Ferienwohnungen und Ferienhäuser sogar bis zu 30 Wochen im Jahr belegt. Der Besitzer kann sich hier über eine Bruttorendite von 8 bis 10 Prozent freuen.

Ruhige und umgängliche Gäste 

Probleme mit Mietern sind Besitzern von Ferienhäusern weitestgehend unbekannt. Die Gäste sind in der Regel ruhige, solvente Zeitgenossen, die Entspannung und Erholung suchen. Eine Ferienimmobilie an den deutschen Küsten ist auch vor diesem Hintergrund ein kluges Investment mit berechenbaren Erträgen. Im Vergleich zu den Risiken bei anderen Anlageformen handelt es sich hier um eine solide und langfristige Kapitalanlage mit Perspektive – bestens geeignet als Altersvorsorge.

Beratung vom Experten für Ferienimmobilien

Eine Ferienimmobilie soll dem Besitzer später oft auch als Altersruhesitz dienen. Eine Immobilienblase wie in südeuropäischen Ländern halten Experten aus strukturellen Gründen in Deutschland zwar für ausgeschlossen. Doch bei der Suche nach dem richtigen Objekt kann der Interessent über andere Fallstricke stolpern. Die Firma Karl-Heinz Pohl Immobilien unterstützt Sie bei der Suche nach einer passenden Ferienimmobilie in der Kieler Förde. Wir empfehlen Ihnen nur Ferienhäuser, die sie zu attraktiven Preisen vermieten können und die ein hohes Wertsteigerungspotential haben