Reiches Deutschland

Die Deutschen werden immer reicher. Das geschenkte und vererbte Vermögen erhöhte sich 2014 gegenüber
dem Vorjahr um 55 Prozent auf 109 Milliarden Euro. Immobilien werden dabei künftig eine noch größere Rolle
spielen.
Im Zeitraum von 2001 bis 2010 enthielten 36 Prozent aller Erbfälle eine Immobilie, von 2015 bis 2024 sollen es 46
Prozent sein. Das zu vererbende Immobilienvermögen ist in den vergangenen fünf Jahren um 47 Milliarden Euro
gewachsen, das ist ein Anstieg von acht Prozent.
In den kommenden zehn Jahren werden in Deutschland 4,3 Millionen Häuser und Grundstücke im Wert von
664 Milliarden Euro vererbt. Auch das Einkommen wächst.
Der Nominallohnindex ist zwischen dem zweiten Quartal 2014 und dem zweiten Quartal 2015 um 3,2 Prozent
gestiegen. Im selben Zeitraum erhöhte sich der Verbraucherpreisindex nur um 0,5 Prozent. Damit stieg der
Reallohnindex um 2,7 Prozent.

b_ ShaunDunmall_Flickr

Foto: b_ ShaunDunmall_Flickr